Gesund ernähren, aber wie?

Gesund ernähren, aber wie?

"Gesund ernähren, aber wie?" table of contents

  1. Gesund ernähren, aber wie?
  2. Page 2

Ernährungsexpertin Sarah Schwietering
im Interview.

Familie, Job, Verpflichtungen und Termine – bei einem vollgepackten Alltag auch noch auf gesunde Ernährung zu achten, ist nicht immer leicht. Im Interview verrät Sarah Schwietering, Ernährungsberaterin im Bergmannsheil in Gelsenkirchen Buer,

• wie du es dennoch schaffen kannst
• und worauf du achten solltest.

Wie sieht eine gesunde Ernährung überhaupt aus?

Gesunde Ernährung ist vor allem bunt, abwechslungsreich und vielseitig. Einseitige Ernährungskonzepte sollten also dringend vermieden werden.

Worauf sollte ich besonders achten, wenn ich mich gesund ernähren will? 

Wer gesund essen möchte, sollte möglichst auf unverarbeitete Produkte zurückgreifen, die saisonal und regional ausgewählt werden. Je geringer der Verarbeitungsgrad eines Lebensmittels ist, umso besser. Ein Salatkopf ist zum Beispiel gesünder als geschnittener Tütensalat und ein selbst hergestelltes Kartoffelpüree ist besser als Püreeflocken, die mit Wasser angerührt werden.

Welche Tipps und Ratschläge gibt es für Berufstätige?

Mein erster Tipp: Plan deine Mahlzeiten und kauf dementsprechend ein – und zwar mit Einkaufszettel.

Zweiter Tipp: Vorbereitung spart Zeit, Geld und Kalorien. Am besten bereitest du dein Mittagessen für den nächsten Tag gemeinsam mit dem Abendessen vor.

Dritter Tipp: Geh nicht zu oft einkaufen. Ein größerer Einkauf pro Woche reicht in der Regel aus. Ergänzt um einen kleineren für frische Lebensmittel nach der Hälfte der Woche. Auf diese Weise sparst du Zeit, Geld und den ein oder anderen Griff ins Süßigkeitenregal.

Besonders die erste Phase einer Ernährungsumstellung ist die schwierigste. Wie kann ich mich dennoch motivieren?

Das Wichtigste ist, das Ziel im Auge zu behalten. Wenn du beispielsweise mit der Ernährungsumstellung deine Blutwerte verbessern möchtest, vereinbare regelmäßige Kontrolltermine. Und sei nicht zu streng mit dir. Bei aller guter Absicht ist ein rigides Verbot bestimmter Lebensmittel, Lieblingsspeisen oder Getränke in der Regel kontraproduktiv und schürt die Lust auf eben diese Dinge besonders. Gestattet man sich also eine kleine Portion „Leckerei“ pro Tag, ist das förderlich für Genussempfinden und Zufriedenheit. Helfen können zudem kleine Belohnungen für das eigene Durchhaltevermögen. Ob ein Besuch bei der Kosmetikerin, ein Saunaabend oder ein neues Buch – sei kreativ.

Zum zweiten Teil des Interviews >>

"Gesund ernähren, aber wie?" table of contents

  1. Gesund ernähren, aber wie?
  2. Page 2

2 comments on “Gesund ernähren, aber wie?Add yours →

  1. Hallo Annette,
    gerne unterstützen wir dich beim Thema „Gesunde Ernährung“. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Gesundheitskurs? Sofern dieser von der zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert ist, können wir diesen bezuschussen oder die Kosten sogar komplett übernehmen. Wie du einen passenden Kurs in deiner Region findest? Ganz einfach, über die Datenbank der Zentralen Prüfstelle Prävention. PLZ und Thema eingeben und schon kann es losgehen.
    Viele Grüße vom Social Media Team der KNAPPSCHAFT
    https://www.knappschaft.de/DE/LeistungenGesundheit/Gesundheitskurse/Kurse/Datenbank_node.html

  2. ich möchte abnehmen. haben sie ein plan oder kochkurs in paderborn. dann schreiben sie mir bitte. würde mich sehr freuen. danke im voraus. annette götz.

Schreib uns Deine Meinung